Dana RS Insulinpumpe

Die Besonderheit der Dana RS-Insulinpumpe ist die (optionale) Steuerung mittels einer App auf dem Smartphone. Die App läuft auf kompatiblen Android- und iOS-Geräten und ist kostenlos herunterzuladen. Dazu ist die Insulinpumpe besonders klein und leicht, verfügt gleichzeitig aber über ein großes 3ml-Reservoir. Bezüglich der Zulassung gibt es keine Altersbeschränkung, d.h. auch für Kinder ist die Insulinpumpe geeignet.

© Schwerpunktpraxis für Diabetes und Ernährungsmedizin Dr. Keuthage

Dana RS, Dexcom G6 und CamAPS FX

Eine weitere Besonderheit ist der Cambridge-Kontrollalgorithmus (kurz: CamAPS FX), welcher für die Dana RS zusammen mit dem Dexcom G6 Glukosesensor ein Hybrid Closed Loop System erzeugt. Hierfür wird eine Smartphone-App benötigt, die aktuell auf Android-Geräten installiert werden kann. Der Algorithmus steuert die Insulinabgabe automatisch in Abhängigkeit der Glukosewerte und ist lernfähig. Zugelassen ist dieses System bereits ab dem vollendeten ersten Lebensjahr.

Weitere Informationen unter www.camdiab.com.

Technische Daten der Insulinpumpe

Abmessung Insulinpumpe: 92 x 45 x 20 mm (inkl. Reservoirkappe)
Gewicht Insulinpumpe: 62 g (inkl. Batterie)
Datenübertragung: via Bluetooth Low Energy (BLE)
Komplette Steuerung der Insulinpumpe über die App AnyDANA
Garantie: 4 Jahre
Reservoir: 3,0 ml (300 I.E.)
Display: Energiesparmodus, beleuchtet, mehrsprachig
Tastatursperre gegen unbeabsichtigte Bedienung
Wasserschutzklasse: IP28 (gegen unbestimmtes Eintauchen)
Menü-Sprache: Auswahl aus 21 Sprachen
Verschluss-Sensor: dreistufig einstellbar
Motor: Swiss Micro DC

Speicher, Bolus und Basalrate

Der Speicher umfasst bis zu 3.000 Ereignisse wie Bolus-Mengen, Bolus-Durchschnittswerte, Tagesgesamt-Insulinmengen, Reservoir-Befüllungen, Infusion-Set-Befüllmengen, Kohlenhydratmengen, Blutzuckermesswerte, Alarmmeldungen, Stopp-/Startzeiten, temporäre Basalraten und Basalraten. Ein Bolus-Kalkulator ist vorhanden und berücksichtigt die noch aktive Insulinmenge. Eine manuelle Eingabe von Blutzuckerwerten ist möglich.

Für den Bolus können Mengen für früh, Mittag und Abend voreingestellt werden. Es gibt einen Einzel-Bolus, Dual-Bolus und Verzögerungs-Bolus. Die Abstufung der Bolusschritte liegt bei 0,05 I.E. / 0,1 I.E. / 0,5 I.E. und 1,0 I.E. Vier unterschiedliche Basalratenprofile mit 24 Basalratenblöcken können eingestellt werden. Die Abstufung hierbei liegt bei 0,1 I.E./h und 0,01 I.E./h Die Injektion des Insulins erfolgt alle 4 Minuten. Die Basalrate kann temporär um +/- 100 % in 10 %-Schritten bis zu 24 Stunden angepasst werden.