Skip to content

Diabetes

Unserer Sprechstunde wird von Fachpersonal wie Diabetologen und Ernährungsmedizinern sowie Diabetesberatern, Oecotrophologen und Diätassistenten durchgeführt. Unterschiedliche diabetesbezogene Laborwerte können direkt hier bestimmt werden, so z.B. der HbA1c-Wert, der sog. Langzeitzucker.

Die Therapiemöglichkeiten bei Diabetes verbessern sich stetig. Insbesondere werden neue Medikamente entwickelt, die nicht nur den Blutzucker sondern auch das Körpergewicht senken. Hierzu zählen sogenannte GLP-1-Analoga und SGLT-2-Inhibitoren.

Als Schwangerschaftsdiabetes bezeichnet man eine Erhöhung des Blutzuckers, welche erstmals in der Schwangerschaft auftritt. Schwangerschaftsdiabetes wird bei ca. 5 % der deutschen Schwangeren diagnostiziert. Ein Schwangerschaftsdiabetes wird in der Medizin als Gestationsdiabetes bezeichnet.

Bei vielen Menschen mit Typ-1-Diabetes ist eine Insulinpumpe die beste Wahl. Aufgrund unserer langjährigen Erfahrung ist die (Neu-) Einstellung auf eine Insulinpumpe ambulant in unserer Praxis möglich. Wir verwenden alle in Deutschland erhältlichen Insulinpumpen. Seit Sommer 2010 gibt es in Deutschland auch Insulinpumpen ohne Schlauch.

Ein Glukosesensor dient der kontinuierlichen Glukosemessung. Dies erfolgt durch eine winzige Elektrode, die im Unterhautfettgewebe eingeführt wird, und bis zu 7 Tage lang getragen werden kann. Hauptsächlich wird der Glukosensor als Entscheidungshilfe bei Beginn und/oder Anpassung der Diabetestherapie verwendet.

Unsere Fußambulanz ist auf die Behandlung von Menschen mit Diabetes und Fußproblemen spezialisiert. Wir verfügen über alle Diagnose- und Behandlungsmöglichkeiten und behandeln sämtliche Stadien des diabetischen Fußsyndroms – in der Regel ambulant.

Play Video