Medtronic MiniMed 670G Insulinpumpensystem

© Schwerpunktpraxis für Diabetes und Ernährungsmedizin Dr. Keuthage

Viele Funktionen der Medtronic MiniMed 670G sind bereits durch die Medtronic 640G bekannt. Optisch unterscheiden sich die beiden Pumpen nur sehr wenig; die rechte Menütaste hat sich geändert und auf den Statusbildschirm wird der aktuelle Modus angezeigt (hier: blauer Schild = Automodus). Zusätzlich verfügt der Algorithmus der 670G über eine innovative adaptive basale Insulinabgabe. Dieser nennt sich SmartGuard™ Automodus.

Der SmartGuard™ Automodus (Auto-Basal) passt die Basalabgabe alle 5 Minuten automatisch an. Die Abgabe basiert auf dem Insulinbedarf der letzten sechs Tage und verwendet einen Zielwert von 120 mg/dl (das Glukoseziel kann temporär auf 150 mg/dl angehoben werden). Auto-Basal kann damit den Insulinbedarf des Körpers entsprechend der steigenden oder fallenden Glukosewerte abstimmen und kann die Zeit der Glukosewerte im Zielbereich von 70-180 mg/dl erhöhen. Der Automodus dient leichter und kleiner Anpassungen des Insulinbedarfes.

Weiterhin müssen
– Kohlenhydrate eingegeben und Mahlzeiten-Boli abgerufen werden
– durch Blutzuckereingabe Korrekturboli abgegeben werden
– durch Blutzuckereingabe Kalibrierungen durchgeführt werden.

Verlässt die Pumpe den Auto-Modus (blauer Schild), z.B. wenn eine Kalibrierung verpasst wurde oder die Glukosewerte zu lange im hohen Bereich liegen, läuft für bis zu 90 Minuten der Modus „Basal sicher“ (grauer Schild). Ohne Handlung innerhalb dieser 90 Minuten wechselt die Pumpe in den manuellen Modus, welcher vergleichbar mit der Funktionsweise der Medtronic 640G ist. Was zu tun ist, um wieder in den Automodus zu gelangen bzw. diesen zu wieder zu starten, kann in der Pumpe jedoch einfach nachgesehen werden.